• Home
  • Über uns
  • Produkte
  • Leistungen
  • Downloads
  • News
  • Kontakt
  • Mechanische Komponenten
  • Motoren
  • Spannungsversorgung
  • Kabel / Kabelbäume
  • Motorsteuerungen
  • Big DC Motoren

    AC MotorenDer (feststehende) Stator ist bei Permanenterregung ein Dauermagnet mit Polschuhen oder bei elektrischer Erregung ein Eisenkern, der die Erregerspule bzw. Erregerwicklung trägt. Wird Strom durch die Statorwicklung geleitet, entsteht ein Magnetfeld im Stator (Ørsted-Prinzip).
    weiterlesen
    AC Motoren

    Der (feststehende) Stator ist bei Permanenterregung ein Dauermagnet mit Polschuhen oder bei elektrischer Erregung ein Eisenkern, der die Erregerspule bzw. Erregerwicklung trägt. Wird Strom durch die Statorwicklung geleitet, entsteht ein Magnetfeld im Stator (Ørsted-Prinzip).

    Im Inneren des Stators ist ein Rotor, der in den meisten Fällen aus einer Spule mit Eisenkern (dem sogenannten Anker) besteht, der drehbar im Magnetfeld zwischen den Polschuhen des Stators gelagert ist.

    Die Stromzuführung für den Anker erfolgt über einen segmentierten Kommutator und Schleifkontakte (Kohlebürsten). Schickt man durch den Rotor Strom, entsteht auch hier ein Magnetfeld, das jetzt in Wechselwirkung mit dem Magnetfeld des Stators tritt. Er dreht sich somit um seine Achse und schaltet über den sich mitdrehenden Kommutator immer die passenden Wicklungen in den Stromweg und kann so elektrische Arbeit in mechanische Arbeit umwandeln.

    Hätte ein solcher Motor keinen Kommutator, würde sich der Anker so weit drehen, bis das Rotormagnetfeld zum Statorfeld gleichgerichtet ist. Damit er an diesem „toten Punkt“ nicht stehen bleibt, wird der Strom in den Ankerspulen mit Hilfe des Kommutators (auch Stromwender oder Kollektor genannt) bei jedem neuen Segment umgeschaltet. Der Kommutator besteht aus Metallsegmenten, die eine durch schmale Streifen nichtleitenden Materials (Kunststoff, Luft) unterbrochene Zylinder- oder Kreisfläche bilden. An den Segmenten sind die Ankerwicklungen angeschlossen. Am Kommutator liegen, durch Federn angedrückt, meist zwei Kohlebürsten an, die den Strom zuführen. Mit jeder Drehung des Rotors wird die Stromrichtung durch die Ankerwicklungen geändert und es gelangen diejenigen Leiter in das Magnetfeld des Stators, deren Stromfluss so gerichtet ist, dass ein Drehmoment erzeugt wird.

    Das Magnetfeld im Rotor steht fest, der Eisenkern des sich drehenden Ankers muss daher zur Vermeidung von Wirbelströmen aus einem Blechstapel bestehen.

    Anwendung

    • Spielautomaten
    • Getränkeautomaten
    • Möbelantriebe
    • Torantriebe
    • Türöffner
    • Beschattungssysteme
    • Jalousien
    • Zuführeinrichtungen
    • Automotive

    Vorteile

    • Haltemoment im Kurzschluß des Rotors
    • Gute Regelbarkeit
    • Bei Lowcost Kleinleistungsantrieben durch einen simplen Vorwiderstand regelbar

    Nachteile

    • Verschleiß
    • Wirkungsgrad

    Big DC Motoren

    Filter: (bitte treffen Sie Ihre Auswahl)

    filter
    filter
    filter
    filter
    Bezeichnung   Durchmesser Spannung (DC) rpm Strom A Download
    PT2920 45 85V 4020 0,079 8,521 104,1 en
    PT3030018-010 40/45 18V 5600 0,85 40 441,1 en
    PT3030018-017 40/45 18V 5580 0,73 38,5 453,6 en
    PT3043230-5101 45 230V 17669 0,294 92,74 335 en
    PT3425024 51 24V 2050 0,38 0,518 161,8 en
    PT3425120 51 120 2760 0,1 9,5 176,3 en
    PT4030120 62 120V 2760 0,1 9,5 176,3 en
    PT4132 59 24V 2671 0,29 30 828,5 en
    PT435024A 58,6 24V 3050 0,8 48,5 1030 en
    PT445 60,8 190V 3000 0,055 43,64 1177 en
    PT5220012A 75 6V 1250 0,5 10 667 en
    PT5220024 75 24V 2000 0,5 35,74 1200 en
    PT5235 77 24V 583 0,075 5,52 638,6 en
    PT5335230 77 230V 1740 0,06 36 1124,2 en
    PT6062120-2101 89 120V 1970 0,114 134,7 6170 en
    PT614120 103,5 120 3500 0,12 56,47 1300 en
    PT625024B 60,8 24V 2350 0,2 18,36 600 en
    PT625120B 60,8 120 2600 0,4 38,7 679 en
    powered by innovative technologies